user_mobilelogo

Wetterwarnungen in Deutschland

Unwetterwarnung für Kreis Trier-Saarburg und Stadt Trier :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Warnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf http://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 22/09/2018 - 04:01 Uhr

Pegelstand Trier

Verbrennen von Gartenabfällen

 

Gartenabfälle sind ordnungsgemäß zu entsorgen (z.B. Biotonne, Laubsäcke), auf dem eigenen Komposthaufen oder in der nächsten Kompostanlage zu verwerten.

Das Verbrennen von Gartenabfällen ist grundsätzlich eine unzulässige Form der Entsorgung und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
Denn beim Verbrennen werden viele Schadstoffe und Feinstaub freigesetzt. Dies ist besonders bei austauscharmen Wetterlagen mit geringen Windbewegungen, kalter Luft am Boden und warmer Luft darüber ein Problem. Auf Grund der kleinen, lungengängigen Partikel kann Feinstaub zu gesundheitlichen Problemen führen, unter denen besonders Personen mit Atemwegserkrankungen oder anderen Vorschädigungen leiden.

Zulässig sind Feuer nur, wenn sie gelegentlich und ausschließlich mit zu diesem Zwecke gesammelten (und ausreichend getrockneten) oder gekauften Holzscheiten betrieben werden, die Größe von 1m x 1m nicht überschreiten und wenn andere Anwohnerinnen und Anwohner damit nicht belästigt werden können. Ferner sind auch die Waldbrandwarnstufen und der Abstand zu Waldflächen zu beachten. Das Entzünden eines Feuers in einem Abstand von weniger als 100 m zum Waldrand ist demnach unzulässig.

10 goldene Regeln:
• Die Obergrenze für Höhe und Durchmesser des Brennstoffhaufens beträgt einen Meter
• Nur trockenes und naturbelassenes Holz verwenden
• Bei anhaltender Trockenheit oder starkem Wind kein Holzfeuer entzünden
• Abfälle gehören niemals ins Holzfeuer
• Holzfeuer mit Holzspänen oder Kohlen- bzw. Grillanzünder entfachen
• Löschmittel immer bereithalten (z.B. Wasser, Sand, Feuerlöscher)
• „Brandbeschleuniger“ wie Benzin, Verdünnung, Spiritus niemals verwenden, Explosionsgefahr!
• Die Feuerstelle stets im ausreichenden Abstand zu Gebäuden und brandgefährdeten Materialien anlegen
• Bei starker Rauchentwicklung oder Funkenflug Feuer unverzüglich löschen
• Feuer immer bis zum Erlöschen der Glut beaufsichtigen

Nähere Informationen zur Verbrennung von Gartenabfällen erhalten Sie unter  https://justiz.rlp.de/ (Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen) (Landesverordnung über die Verbrennung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen), näheres über Kompostierung und Entsorgung von Gartenabfällen auf der Homepage der Verbandsgemeinde Konz https://www.konz.eu/ (Abfall und Entsorgung) (Abfall und Entsorgung).